Christian Sagartz
Landesparteiobmann

Unsere Werte
Jetzt informieren

Mitglied werden
Hier eintragen

Whistleblower-Plattform
Für das Burgenland

Volkspartei denkt nachhaltig
Jetzt informieren

Christian Sagartz
Landesparteiobmann

Unsere Werte
Jetzt informieren

Mitglied werden
Hier eintragen

Whistleblower-Plattform
Für das Burgenland

Volkspartei denkt nachhaltig
Jetzt informieren

Alle Beiträge anzeigen

Neues aus der Volkspartei Burgenland.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
24.05.22
Patrik Fazekas
Jeder Euro, der in diese sinnlose Namensänderung der Energie Burgenland geflossen ist, ist ein Euro zu viel. Das Land ist Mehrheitseigentümer. Wir stellen daher drei Fragen an Landeshauptmann Doskozil.Image attachmentImage attachment

Jeder Euro, der in diese sinnlose Namensänderung der Energie Burgenland geflossen ist, ist ein Euro zu viel. Das Land ist Mehrheitseigentümer. Wir stellen daher drei Fragen an Landeshauptmann Doskozil. ... Mehr LesenWeniger Lesen

Auf Facebook kommentieren

Und keine Einzige davon wird Er auch von sich aus Beantworten! An Ausreden ist Er ja immer schon Erfinderisch und Begründet es ja Anders! Nur sein Geld und der Energie Burgenland ja nicht sondern Gelder der Kunden und Firmen in der Benutzbarkeit!

Wie lange wollt ihr dieses Spiel der Aufdeckerei von Roten Missstände noch vortsetzen ohne Machteinfluss? Jeder weiß es und jeder kennt es sein Machtspiel im Steuergeld Verprassen! Er ist und bleibt ein Koruppter, Einseitiger L.H.D.!! Er möchte nur alles Ansichreisen und daraus die Burgenland GmbH machen und dieses im Gesetz Verankern. Kein Politiker oder Politische Funktionäre sind Besser oder Schlechter. Sie sind alle Gleich!!!

Am Samstag wurde Christoph Zarits mit 💯% zum Bezirksparteiobmann gewählt. Wir gratulieren ihm und seinem Team. Alle Fotos 📸 vom Bezirksparteitag in Donnerskirchen findest du hier: https://flic.kr/s/aHBqjzR81i

Am Samstag wurde Christoph Zarits mit 💯% zum Bezirksparteiobmann gewählt. Wir gratulieren ihm und seinem Team. Alle Fotos 📸 vom Bezirksparteitag in Donnerskirchen findest du hier: flic.kr/s/aHBqjzR81i ... Mehr LesenWeniger Lesen

Das Burgenland hat eine beeindruckende Naturvielfalt zu bieten. Eines unserer Ziele von Volkspartei denkt nachhaltig ist es, mehr Bewusstsein in der Gesellschaft dafür zu schaffen und gemeinsam diese Lebensräume zu schützen. Wir wünschen euch einen schönen Tag der Artenvielfalt. ☀️ #vpdenktnachhaltig

Das Burgenland hat eine beeindruckende Naturvielfalt zu bieten. Eines unserer Ziele von "Volkspartei denkt nachhaltig" ist es, mehr Bewusstsein in der Gesellschaft dafür zu schaffen und gemeinsam diese Lebensräume zu schützen. Wir wünschen euch einen schönen Tag der Artenvielfalt. ☀️ #vpdenktnachhaltig ... Mehr LesenWeniger Lesen

Mitten in der Energiekrise gönnt sich der burgenländische Landesstromversorger ein neues Erscheinungsbild in Millionen-Höhe. Neuer Name, neues Logo, neuer Internetauftritt und alles was dazugehört. Statt „Energie Burgenland“ heißt der Versorger im Mehrheitseigentum des Landes nun „Burgenland Energie“. Dafür wurde leichtfertig ein drei Millionen Euro schweres Marketing-Budget verbrannt. Anstatt die Burgenländerinnen und Burgenländer zu entlasten, verwirklicht Doskozil fragwürdige und sündteure Marketing-Phantasien.

Mitten in der Energiekrise gönnt sich der burgenländische Landesstromversorger ein neues Erscheinungsbild in Millionen-Höhe. Neuer Name, neues Logo, neuer Internetauftritt und alles was dazugehört. Statt „Energie Burgenland“ heißt der Versorger im Mehrheitseigentum des Landes nun „Burgenland Energie“. Dafür wurde leichtfertig ein drei Millionen Euro schweres Marketing-Budget verbrannt. Anstatt die Burgenländerinnen und Burgenländer zu entlasten, verwirklicht Doskozil fragwürdige und sündteure Marketing-Phantasien.Während viele Burgenländerinnen und Burgenländer nicht wissen, wie sie die nächste Strom- oder Gasrechnung bezahlen, verschleudert SPÖ-Landeshauptmann Doskozil offensichtlich mehrere Millionen Euro für eine mehr als fragwürdige Umbenennungs-Aktion des burgenländischen Landesstromversorgers. Und das mitten in einer Energiekrise. Damit beweist Doskozil einmal mehr, wie abgehoben er mit seiner roten Allmacht regiert. Mehr Infos: bit.ly/3afS9fC ... Mehr LesenWeniger Lesen

Auf Facebook kommentieren

Wie abgehoben ist die Bundesregierung die keine Steuern senkt und mit 1.Juli die CO2 Abgabe (Steuer) einführt ?

21.05.22
Patrik Fazekas
Während viele Burgenländerinnen und Burgenländer nicht wissen, wie sie die nächste Strom- oder Gasrechnung bezahlen, verschleudert SPÖ-Landeshauptmann Doskozil offensichtlich mehrere Millionen Euro für eine mehr als fragwürdige Umbenennungs-Aktion des burgenländischen Landesstromversorgers. Und das mitten in einer Energiekrise. Damit beweist Doskozil einmal mehr, wie abgehoben er mit seiner roten Allmacht regiert. Mehr Infos: https://bit.ly/3afS9fC

Während viele Burgenländerinnen und Burgenländer nicht wissen, wie sie die nächste Strom- oder Gasrechnung bezahlen, verschleudert SPÖ-Landeshauptmann Doskozil offensichtlich mehrere Millionen Euro für eine mehr als fragwürdige Umbenennungs-Aktion des burgenländischen Landesstromversorgers. Und das mitten in einer Energiekrise. Damit beweist Doskozil einmal mehr, wie abgehoben er mit seiner roten Allmacht regiert. Mehr Infos: bit.ly/3afS9fC ... Mehr LesenWeniger Lesen

Auf Facebook kommentieren

Was macht es für einen Unterschied ob es jetzt Energie Burgenland oder Burgenland Energie heißt? Ist und bleibt das gleiche.

Sehr kreativer Name, sehr kreatives Logo 👍👍👍👍 Warum nicht gleich Doskozil Energie??

Da gibt es nicht mehr viel zu sagen! Ein Machtbeeinflussender, Machterhabener Diktator bleibt ein Dikdator und im Missbrauch unseres Steuergeldes!!!!! Aber eine Baustein Aktion für die Neue Rotkreuzbezirksstelle Oberwart ins Leben zu Rufen dass kann Er. Aber das Alles Finanzieren nicht das sollen auch die Bürger machen!. Ich nicht! Von mir bekommt keiner etwas. Mein Leben haben im Sozial Humanen die Roten zerstört im Dauerregen und Behauptungen aufstellen die sie nie Beweisen konnten. Thema Ehrenamtliche Tätigkeit beim Roten Kreuz wo die Verlogene Präsidentin Dinge Behautet im Einseitigen die sie nur der Bezirksstelle zusichern, mit mir aber keiner Gesprochen hat darüber. Das ist der Rote Diktatorische Beweis dafür! Solange Er an der Macht ist, wird Er so weiter machen. Zahlen müssen es Alle! Doskozil muss Weg seine Unterdannen auch. L.g.😠😠😠🤬🤬🤬👎👎👎👎😡😡😈😈😈😈

Die Klimakrise ist eine zentrale Herausforderung für uns und zukünftige Generationen. Daher ruft die Volkspartei Mattersburg die Bevölkerung beim KlimaCHECK zum Mitmachen auf. In der größten Fragebogenaktion des Bezirks geht es um wichtige Themen wie Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Klimaschutz. Hier kannst auch du mitmachen: www.vpbgld.at/ma/klima-check

Die Klimakrise ist eine zentrale Herausforderung für uns und zukünftige Generationen. Daher ruft die Volkspartei Mattersburg die Bevölkerung beim KlimaCHECK zum Mitmachen auf. In der größten Fragebogenaktion des Bezirks geht es um wichtige Themen wie Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Klimaschutz. Hier kannst auch du mitmachen: www.vpbgld.at/ma/klima-check ... Mehr LesenWeniger Lesen

Heute ist Tag der Biene! Dieser Tag soll daran erinnern, wie wichtig die Bienen für unsere Ökosystem sind, denn ohne sie geht es nicht. Wir müssen unsere Bienen schützen!

Heute ist Tag der Biene! Dieser Tag soll daran erinnern, wie wichtig die Bienen für unsere Ökosystem sind, denn ohne sie geht es nicht. Wir müssen unsere Bienen schützen! ... Mehr LesenWeniger Lesen

Auf Facebook kommentieren

Habt ihr nicht gegen das Glyphosatverbot gestimmt 🤔

Nordmazedonien ist unser Partner im gemeinsamen Kampf gegen illegale Migration. Gleichzeitig hat das Land enorme Anstrengungen unternommen, um Teil der Europäischen Union zu werden. Nun muss Brüssel liefern. Gerade im Angesicht von Putins Krieg in der Ukraine braucht es ein starkes und geeintes Europa. Das habe ich bei meiner Rede im Europa-Parlament betont. ... Mehr LesenWeniger Lesen

18.05.22
Patrik Fazekas

Mit der neuen Pflegereform investiert die Bundesregierung rund 1 Milliarde Euro in den Pflegebereich. Damit wird gezielt auf die Bedürfnisse des Pflegepersonals eingegangen und eine nachhaltige Verbesserung erzielt. ... Mehr LesenWeniger Lesen

Auf Facebook kommentieren

Nachhaltig ja. Nur was wurde eben davor gemacht?? Garnichts wurde gemacht. Sie alle waren sich in der Corona Pandemiezeit sich selbst unter schwersten Bedingungen überlassen! Was hat man ihnen dabei nicht alles Versprochen uns nicht eingehalten. Und jetzt wo der nächste Gesundheitsminister am Werken ist sollte mit der Pflegemilliarde alles Besser werden. Gott sei Dank habe ich mehr Hirnschmalz als es ihr habt! Da braucht es vielmehr noch um eine Dauerhafte Reform auf die Beine zu stellen! Ihr Politiker solltet einmal ein Monat lang unter Extremen Bedingungen wenig Personal in einer Pflegeeinrichtung Arbeiten! Dann könnt ihr in Pflegeheime gehen und für Eure Partei Werbung machen! Sonst ist alles nur bloß zur Schau stellen und sich zu Präsentieren! Ihr habt die ganzen Pflegekräfte Buchstäblich im Regen stehen gelassen als sie um Hilfe geschrien haben. Wo wart ihr da???? Und jetzt sollte es auf einmal mit der Milliarde anders werden? Ihr Lügt euch ja dabei selber ins Fäustchen! Die Praxis schaut noch immer anders aus und darunter haben alle zu Leiden. Gerechte Bezahlung, Entlohnung fängt bei Pflegeassistennten bei über 2.300,00,-€ mit Zulagen an. Brutto um die 2.600,00,-€a Beim Diplomierten Pflegepersonal um die 2.600,00,-€ - 2.800,00,-€ plus Zulagen und Vordienstzeiten! Und es kommt ja in Zukunft eine Aufwertung in Studienausbildung hinzu an Mehr an Qualifizierten Wissen! Und da sollte die GERECHTE Entlohnung über 3.000,00,- Netto und Brutto um die 3.500,00,-€ sein! Nur das spielt es nicht und ist somit nicht Leistbar weder für die Spitäler und Krankenhäuser noch für alle Pflegeheimeinrichtungen und den Ambulanten Bereich! Das was sie alle machen fählt unter dem Begriff "" Psychische,Physische, Körperliche Schwerarbeit und dafür eine Weitreichende Erschwärnisszulage! Da reicht diese Pflegemilliarde bei weiten nicht aus! Darum habt ihr alle Politiker für Eure Zwecke in Heimen nichts verloren. 👎👎👎👎👎😠😠😠😠😠🤬🤬🤬🤬🤬

Ein Europa-Gemeinderat in jeder Gemeinde. Das ist mein Ziel in den nächsten 12 Monaten. Warum? Europa-Gemeinderäte leisten einen enormen Beitrag und helfen die Anliegen der Burgenländerinnen und Burgenländer nach Europa zu bringen.

Ein Europa-Gemeinderat in jeder Gemeinde. Das ist mein Ziel in den nächsten 12 Monaten. Warum? Europa-Gemeinderäte leisten einen enormen Beitrag und helfen die Anliegen der Burgenländerinnen und Burgenländer nach Europa zu bringen. ... Mehr LesenWeniger Lesen

Auf Facebook kommentieren

Christian, Ich kann dir aus'n Stand zehn wesentlich wichtigere Themen für einen Gemeinderat sagen ! Einen EU-Gemeinderat braucht in der Realität niemand!!

Großartige Idee 💡

Corona hat uns viel Kraft gekostet und viel Distanz verursacht. Es freut mich sehr, dass nun wieder der persönliche Kontakt und Austausch möglich ist. Auf Einladung von Bürgermeister Johannes Mezgolits ging es für mich letzte Woche zum Gemeindeempfang der Marktgemeinde Donnerskirchen. Danke für die Einladung und den gemeinsamen Austausch. ... Mehr LesenWeniger Lesen

Mehr anzeigen