Personelle Änderungen im Landtag.

Walter Temmel zum 2. Landtagspräsidenten gewählt.

Personelle Änderungen im Landtag.

Walter Temmel zum 2. Landtagspräsidenten gewählt.

Nachdem der Bürgermeister von Oberwart Georg Rosner kürzlich zum Obmann-Stellvertreter im Müllverband gewählt wurde, wurde in der Landtagssitzung am 14. Dezember Walter Temmel zu seinem Nachfolger als 2. Landtagspräsident gewählt. Als unser neuer Landtagsabgeordneter wurde der Bürgermeister von Oberschützen Hans Unger angelobt. Glückwünsche kommen von Landesparteiobmann Christian Sagartz und Klubobmann Markus Ulram.

Ich danke Georg Rosner für sein langjähriges Engagement im Landtag und wünsche Hans Unger und Walter Temmel alles Gute für die neuen Aufgaben.
– Christian Sagartz, Landesparteiobmann
Gemeinsam mit dem neuen 2. Landtagspräsidenten Walter Temmel und dem neuen Abgeordneten Hans Unger werden wir auch weiterhin die wichtige Aufgabe der Kontrolle im Landtag ausüben. Ich gratuliere beiden zu ihren neuen Funktionen.
– Markus Ulram, ÖVP-Klubobmann

Der neu gewählte 2. Landtagspräsident Walter Temmel dankt für das Vertrauen. Als 2. Landtagspräsident wird Temmel sich dafür einsetzen, dass die Arbeit des Landtages transparent und bürgernah ist. Gerade in der Politik sind Offenheit, Nachvollziehbarkeit und Klarheit wichtig, denn Transparenz stärkt das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Politik.

Mit meiner Erfahrung als langjähriger Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag freue ich mich über die Möglichkeit, mich als 2. Landtagspräsident einzubringen. Wer mich kennt, der weiß, dass ich die Sacharbeit und die Zusammenarbeit immer in den Vordergrund stelle.
– Walter Temmel, 2. Landtagspräsident

Als Bürgermeister aus Oberschützen und Landwirt sieht sich der neu angelobte Abgeordnete Hans Unger als Sprachrohr des Südburgenlandes und als starker Vertreter des ländlichen Raumes.

Es braucht eine starke Wirtschaft und Mobilitätsinitiativen, denn sonst wird es keine wirtschaftliche Entwicklung geben. Gleichzeitig sind mir als Bürgermeister die Gemeinden sehr wichtig. Hier erwarte ich mir mehr Unterstützung seitens der Landesregierung.
– Hans Unger, Landtagsabgeordneter